Geburtsverarbeitung 

Traumaverarbeitung 

 

Sie hatten ein negatives Geburtserlebnis und möchten damit anders umgehen können?

Sie haben seit der Geburt ihres Kindes körperliche Beschwerden?

Sie wünschen sich, dass die Geburt Ihres Kindes für Sie kein belastendes Ereignis mehr darstellt?

 

Folgende Dienstleistungen können Sie bei mir in Anspruch nehmen:

  • Verarbeitung einer Geburt für Mann und Frau (Einzeltermine sinnvoll)
  • Ängste / Phobien / Panikstörungen
  • Betreuung bei Kindsverlust

(Nach Bedarf mit Einbezug von EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing, anerkannte Methode der WHO nach traumatischen Ereignissen) 

 

Der Begriff Trauma lässt sich bildhaft als eine „seelische Verletzung“ verstehen, zu der es bei einer Überforderung der psychischen Schutzmechanismen durch ein Erlebnis kommen kann. Ein Trauma wirkt sich jedoch nicht nur seelisch, sondern auch körperlich aus. Traumatische Ereignisse werden von den Betroffenen als unvorhersehbare intensive Bedrohung erlebt und lösen eine intensive Angst aus, die von absoluter Macht- und Hilflosigkeit begleitet ist.

Ob Spontangeburt, Vakuumgeburt, Kaiserschnitt, Abort oder Stillgeburt: die Geburt eines Kindes kann ein traumatisches Ereignis für die Frau oder den Mann bedeuten.

 (Link: Europäische Gesellschaft für Traumatherapie und EMDR e.V.)

 

*Anmerkung: Die hier angebotene Dienstleistung ersetzt keine Psychotherapie oder psychiatrische Behandlung und wird somit nicht von der Krankenkasse bezahlt.

 

Stundenansatz: CHF 130.00